(Wochenschau vom 18.12.2021) Zeitgemäß investieren - Seit 30 Jahren ist Olaf Hamann Anlageberater

21.12.2021 | Diesen Eintrag auf Facebook teilen: 

Den meisten ist bekannt, dass zwei bis drei Nettogehälter als stete Reserve für unaufschiebbar hohe Ausgaben angespart werden sollten. Doch wie man diese oder noch weitere Summen am besten anlegt, ist oft unklar. „Bisher gab es dafür meist das Sparbuch, aber durch Negativzinsen und eine hohe Inflation wird ein Gewinn verhindert. Aktuell kommt es sogar zu Verlusten,“ weiß Olaf Hamann (57), Anlageberater für die Fürst Fugger Privatbank. Der erfahrene Finanzexperte ist stets auf dem neuesten Stand und wurde nun für seine 30jährige Tätigkeit von IHK-Geschäftstellenleiter Stefan Wesemann ausgezeichnet.

Seine vielen zufriedenen Bestandskunden schätzen die schnelle und zuverlässige Bearbeitung ihrer Anliegen sowie die neutrale Expertise in Geld- und Versicherungsfragen. Schwerpunkte sind der kurz-, mittel- und langfristige Vermögensaufbau. Dazu gehört die Altersvorsorge, die Anlage vermögenswirksamer Leistungen, Sparpläne für Kinder und Enkelkinder sowie die Anlage einer größeren Summe. Die Fürst Fugger ermöglicht dabei den Zugriff auf zirka 90 Prozent des gesamten Marktes.

Auch bei der Digitalisierung ist der Berater auf der Höhe der Zeit, zum Beispiel ist beim papierlosen Prozess die Technik nicht mehr wegzudenken.

„Durch meine langjährige Tätigkeit verfüge ich über ein großes Netzwerk an weiteren Experten. Besonders empfehle ich die Erstellung einer Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht,“ so Hamann. Der gebürtige Eckernförder lebt seit 1996 mit seiner Frau in Jübek und ist Mitglied im dortigen Handels- und Gewerbeverein (HGV).

Darüber hinaus engagiert sich der Vater einer erwachsenen Tochter ehrenamtlich im Verein „Geldlehrer e.V.“. Ziel ist die Vermittlung finanzieller Bildung an Jugendliche und Heranwachsende zwischen 15 und 19 Jahren. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 04625-187530 oder über www.hamann.fuggerbank-investment.de. (she)

(Quelle: Wochenschau vom 18.12.2021)


Stefan Wesemann (IHK) gratuliert Olaf Hamann zu 30 Jahren Berufstätigkeit. Foto: privat