Handels- und
Gewerbeverein Jübek
1. Vorsitzender
Dieter Schmidt
Sky-Markt Jübek
Große Str. 29
24855 Jübek
Tel. 04625 216

2. Vorsitzender
Donato Falotico
Provinzial-Versicherung
Große Straße 25
24855 Jübek
Tel. 04625 18444
Beisitzer

 

 

 

 
Kassenwartin
Britta Weintraut
Schuh und Sport Petersen
Große Straße 9
24855 Jübek
Tel. 04625 554
Schriftführer
Sönke Klopfer
Steuerberatungs-GmbH
Sönke Klopfer
Große Straße 30
24855 Jübek
Tel. 04625 181277




Hier finden Sie den

Satzung

§ 1 Zweck des Vereins
Der Handels- und Gewerbeverein Jübek bezweckt:
  1. Förderung der Dorfentwicklung
  2. a.
    den Zusammenhalt der Unternehmer Jübeks zu stärken und dieses durch gemeinsame Auftritte in der Öffentlichkeit zu zeigen.
    b.
    Vertretung der wirtschaftlichen Interessen seiner Mitglieder
  3. Planung und Durchführung gemeinschaftlicher Werbemaßnahmen

Ein wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb ist nicht bezweckt.


§ 2 Name und Sitz des Vereins

Der Verein führt den Namen "Handels- und Gewerbeverein Jübek e.V."
Sitz des Vereins ist Jübek


§ 3 Mitgliedschaft

Bei der Aufgabe des Geschäftes, des Gewerbes oder des Betriebes aus Altersgründen bleibt die Mitgliedschaft ( auf eigenen Wunsch ) erhalten.
Der Beitrag mindert sich um 50 %.

 Die Mitgliedschaft endet:

  1. durch die Aufgabe der gewerblichen bzw. freiberuflichen Tätigkeit,
  2. durch förmlichen Ausschluss, der nur durch Beschluss der Mitgliederversammlung erfolgen kann,
  3. durch Ausschluss mangels Interesse, der durch Beschluss des Vorstandes ausgesprochen werden kann, wenn ohne Grund für zwei Jahre die Beiträge nicht gezahlt sind,
  4. durch Austritt,
  5. durch Verlust der bürgerlichen Ehrenrechte,
  6. durch Tod.

Der Austritt ist dem Vereinsvorsitzenden schriftlich mitzuteilen.

Die Kündigungsfrist beträgt 3 Monate zum Ende des Kalenderjahres.

§ 4 Beiträge – Geschäftsjahr

Die Mitglieder haben die von der Mitgliederversammlung zur Erfüllung des Vereinszweckes festgesetzten Beiträge zu zahlen. Der Jahrebeitrag pro Mitglied beträgt z.Zt. Euro 60,00. Beitragsänderungen können durch die Mitgliederversammlung beschlossen werden. Er ist mit Beginn des Geschäftsjahres fällig. Er ist an den Kassenwart gebührenfrei einzuzahlen. Ehrenmitglieder werden von der Zahlung von Vereinsbeiträgen freigestellt.

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.


§ 5 Organe des Vereins

 Organe des Vereins sind:
1.      Die Mitgliederversammlung
2.      Der Vorstand

Die ordentliche Hauptversammlung ist alljährlich in den ersten fünf Monaten des Geschäftsjahres einzuberufen. Die Mitgliederversammlung muß aus ihrer Mitte einen Vorstand, bestehend aus 5 Personen, sowie 2 Rechnungsprüfer wählen.

Die Mitglieder wählen einen 1. und 2. Vorsitzenden, einen Kassenwart, einen Schriftführer und einen Beisitzer.

Vorstand im Sinne des § 26 BGB ist der gesamt Vorstand.

  • Der 1. Vorsitzende, der Protokollführer und der Beisitzer werden von der Hauptversammlung auf die Dauer von drei Jahren gewählt,
  • der 2. Vorsitzende und der Kassenwart auf die Dauer von zwei Jahren.
Alle Mitglieder des Vorstandes bleiben über die Wahlperiode hinaus bis zur nächsten Wahl im Amt. Mitglied des Vorstandes kann nur werden, wer Mitglied des Vereins ist.

§ 6 Mitgliederversammlung

 Die Hauptversammlung beschließt über

  1. den Jahresbericht
  2. den Rechenschaftbericht des Kassenwartes
  3. die Festlegung der Vereinsbeirages
  4. die Entlastung des Vorstandes
  5. jedes 3. Jahr die Neu- bzw. Wiederwahl des Vorstandes ( die Wiederwahl eines Rechnungsprüfers ist nicht möglich )

Außerordentliche Versammlungen sind einzuberufen,

  • wenn das Interesse des Vereins es erfordert
  • wenn mindestens 50 % der Mitglieder schriftlich unter Angabe des Zwecks und der Gründe die Einberufung verlangen.

Der Vorstand stellt die Tagesordnung für die Mitgliederversammlung auf.

Die Mitgliederversammlung wird durch besondere schriftliche Einladung der Mitglieder unter Mitteilung der Tagesordnung einberufen. Die Einberufung muß mindesten eine Woche vor der Tagung erfolgen.

Das Stimmrecht in den Mitgliederversammlungen kann auch durch ein mit schriftlicher Vollmacht versehenes Mitglied ausgeübt werden. Jedes Mitglied kann bis zu zwei Stimmen auf sich vereinigen.

Bei der Beschlussfassung entscheidet die Mehrheit der erschienenen Mitglieder. Abgestimmt wird durch Handzeichen.; verlangt ein Mitglied geheime Abstimmung, so muß diese durchgeführt werden.

Beschlüsse, durch die die Satzung geändert wird und Beschlüsse über die Auflösung des Vereins bedürfen der Mehrheit von drei Vierteln der erschienenen Mitglieder. Beschlüsse über die Änderungder Satzung können nur erfolgen, wenn sie vorher als Tagesordnungspunkt bekannt gegeben worden sind und die zu ändernden Bestimmungen im Änderungsentwurf ausdrücklich aufgeführt sind. Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung sind in ein besonderes Protokollbuch aufzunehmen und vom Vorsitzenden und vom Schriftführer zu unterschreiben. Die Protokolle werden in der nächsten Mitgliederversammlung verlesen. Erfolgt in der nächsten Mitgliederversammlung kein Einspruch, so gelten sie als genehmigt.


§ 7 Rechte und Pflichten des Vorstandes

Dem Vorstand obliegt die Geschäftsleitung, die Ausführung der Vereinsbeschlüsse und die Verwaltung des Vereinsvermögens. Der Vorstand beruft und leitet die Mitgliederversammlung, er beruft, sofern die Lage der Geschäfte des erfordert, aus der Zahl der Mitglieder zu seiner Unterstützung einen Beirat. Die Einladungen erfolgen schriftlich mit Angabe der Tagesordnung. Der Schriftführer hat über jede Verhandlung des Vorstandes und der Mitgliederversammlung ein Protokoll aufzunehmen, das vom Schriftführer und dem Vorsitzenden zu unterschreiben ist.

Der Kassenwart verwaltet die Kasse des Vereins und führt ordnungsgemäß Buch über alle Einnahmen und Ausgaben. Er muß der Hauptversammlung einen Rechenschaftbericht erstatten.

Er nimmt Zahlungenfür den Verein gegen seine alleinige Quittung in Empfang; Zahlungen für Vereiszwecke darf er nur auf schriftliche Anweisung des Vorstandes leisten.

Der Vorstand ist berechtigt, ein Vereinsmitglied zur Vornahme von Rechtsgeschäften und Rechtshandlungen jeder Art für den Verein zu ermächtigen.

Der Vorstand und sein Beirat bzw. Ausschüsse haben keinen Anspruch auf Vergütung ihrer Tätigkeit.

Der Vorstand ist verpflichtet, in alle namens des Vereins abzuschließenden Verträge die Bestimmungen aufzunehmen, dass die Vereinsmitglieder nur mit dem Vereinsvermögen haften.


§ 8 Veröffentlichungen

Die Veröffentlichungen des Vereins erfolgen in den „Schleswiger Nachrichten“. Der Vorstand ist neben der Mitgliederversammlung berechtigt, anstelle dieser Zeitung ein anderes Blatt für die Veröffentlichungen zu bestimmen.


§ 9 Auflösung des Vereins

Im Fall der Auflösung des Vereins soll das Vermögen des Vereins an ähnliche Einrichtungen oder Vereine weitergeleitet werden. Darüber beschließt die Mitgliederversammlung.

Jübek, den 30. Januar 2002

Möchten auch Sie Mitglied im HGV-Jübek werden, treten Sie bitte mit uns in Kontakt. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied.